A1-Jugend » SG 2010 Waldsolms erneut Futsal-Hallenkreismeister
A1-Jugend

SG 2010 Waldsolms erneut Futsal-Hallenkreismeister
17.12.2017 - 09:49 von TSM


(RS) Den Titel des Hallenkreismeisters verteidigt hat die A-Jugend, bestehend aus Spielern der SG 2010 Waldsolms und des FC Cleeberg, bei einem sehr fair verlaufenen Turnier in der Sporthalle Biskirchen und nimmt damit im Februar 2018 an der Regionalmeisterschaft teil.

Im ersten Spiel gegen den späteren Vizemeister Eintracht Wetzlar tat sich die SG noch schwer, kam gegen die kompakt stehende Wetzlarer Abwehr nicht richtig in Schwung, schaffte aber nach 0:1 Rückstand den Ausgleich. Im zweiten Spiel gegen die JSG Büblingshausen nahm der SG-Express nach dem frühen Führungstreffer durch Niklas Panzer an Fahrt auf und fertigte die JSG mit 6:0 ab. Ähnlich lief es beim 5:1 Sieg gegen die wesentlich stärker eingeschätzte SG Ehringshausen. Mit teilweise sehr schnellem, direkten Pass- und Kombinationsspiel begeisterte das Becker-Schmider-Team die zahlreichen Zuschauer und kam so zu den Erfolgen.

Vor den zwei letzten Spielen lagen Wetzlar und Waldsolms mit 7 vor Büblingshausen mit 6 Punkten, so dass also noch alles möglich war. Büblingshausen verlor dann jedoch gegen Ehringshausen mit 0:1, somit war der Weg zum Titel für Waldsolms eigentlich frei. Allerdings kam man gegen den spielerisch starken JFV Wetzlar zunächst nicht ins Rollen und lag mit 0:1 zurück. Khalid Ali Ahmed mit einer feinen Einzelleistung schaffte den Ausgleich und Marlin Reinl tütete den Turniersieg mit einem Doppeltreffer zum 3:1 ein.

Futsal-Hallenkreismeister 2017/2018:
1. SG 2010 Waldsolms mit 10 Punkten und 15:3 Toren, 2. Eintracht Wetzlar 7 P. und 7:4 Tore, 3. JSG Büblingshausen 6 P. und 4:9 Tore, 4. JFV Wetzlar 3 P. und 5:6 Tore, 5. SG Ehringshausen 3 P. und 3:12 Tore.

Glückwunsch an das gesamte Team für diesen gelungenen Hallen-Auftritt.

Im erfolgreichen Einsatz waren:
Mirko Zielberg, Daniel Fraint, Fabian Wojtowicz (6), Patrick Löw (1), Niklas Panzer (1), Nico Rosenkranz (2), Hendrik Hellhund (1), Khalid Ali Ahmed /2), Marlin Reinl (2) und Hueseyin Besun.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben