1.Mannschaft
FC Cleeberg steht nach Derbysieg gegen Waldsolms erneut im Kreispokalfinale
09.05.2018 - 15:19

(RA).- Das Finale im Kreispokal des Fußballkreises Wetzlar um den Krombacher-Cup bestreiten wie im Vorjahr und damit bereits auch zum dritten Mal der Oberligist SC Waldgirmes und der FC Cleeberg. Waldgirmes siegte im Halbfinale beim RSV Büblingshausen mit 6:0, der FC Cleeberg behauptete sich im Derby gegen Waldsolms mit 4:2.

FC Cleeberg -SG Waldsolms 4:2 (2:1) | Der Fußball-Kreispokal bescherte im Halbfinale das Derby der beiden Gruppenliga-Konkurrenten aus Cleeberg und Waldsolms. Beide Teams traten zwar nicht in Bestbestzung an, trotzdem entwickelte sich eine recht gutklassige Partie auf dem Cleeberger Rasenplatz, wobei die Gastgeber meistens den Ton angaben.

Bereits in der 5. Minute wäre auch fast der Führungstreffer für die Heimelf gefallen, als Philipp Watz für Torjäger Henrik Keller auflegte, dessen Absatzkick allerdings eine Beute der SGW- Abwehr wurde. Der Führungstreffer fiel dann aber bereits in der 12. Minute. Moritz Schmidt steckte den Ball für Kapitän Dominik Huisgen durch, der sich im Laufduell mit Maximilian Schermaul behauptete und den Ball dann unter dem machtlosen Torwart Michel Henrich hindurch zum 1:0 für den FCC schob. Wenig später scheiterte Henrik Keller nach feinem Zuspiel von Johannes Fett an der vielbeinigen Abwehr der Waldsolmser.

Etwas überraschend fiel in der 28. Minute der Ausgleich. Olcay Celik schoss aus 20 Metern aufs Tor von Christian Weber, der den Ball mit den Fingerspitzen an die Latte lenkte, den Abpraller schob Sebastian Spuckti über die Linie. Kurz vor dem Seitenwechsel stellte die Schäfer-Elf ihren Vorsprung wieder her. Ein sehenswerter Treffer: Moritz Schmidt brachte einen Freistoß vor das Gästetor, der Ball wurde immer länger, kurz vor der Torauslinie grätschte Stefan Hocker das Leder vor das Tor zurück, wo Henrik Keller am schnellsten schaltete und zum 2:1 einschoss.

Nach dem Seitenwechsel glich Waldsolms erneut aus. Der eingewechselte Torjäger Mahir Marankoz wurde von Muhsin Dilek mustergültig bedient, enteilte der Abwehr und ließ Christian Weber im Cleeberger Tor keine Abwehrchance. Allerdings dauerte die Freude der La Porta-Elf nur drei Minuten. Nach einer Ecke von Philipp Watz verlängerte Stefan Hocker zu Marvin Gath, der per Kopf im Fallen das 3:2 erzielte.

Diesmal kam Waldsolms aber nicht mehr zurück, sondern Cleeberg spielte weiter nach vorne. Nach einer Stunde scheiterte Marvin Daniel am Torwart und nur wenig später bauten die Kleebachtaler ihren Vorsprung aus. Ein weiterer Freistoß von Moritz Schmidt senkte sich gefährlich vors Tor, Stefan Hocker streichelte den Ball mit dem Scheitel unerreichbar für Keeper Henrich zum 4:2 ins Netz.

In der Schlussphase hätte Cleeberg noch weiter erhöhen können. So scheiterte Marvin Daniel nach feinem Watz-Dribbling am SGW-Keeper und Johannes Kaisers 20-Meter-Flachschuss landete am Pfosten. Am Ende ein hochverdienter Erfolg für die Cleeberger, die nun erneut im Finale des Krombacher Kreispokals auf den Oberligisten SC Waldgirmes treffen.

Spielstenogramm: FC Cleeberg: Christian Weber im Tor, Peter Flink (ab 62. Raphael Bause), Johannes Fett (ab 70. Simon Kranz), Philipp watz, Stefan Hocker, Johannes Kaiser, Christian Theisinger, Marvin Gath (ab 58. Marvin Daniel), Moritz Schmidt, Dominik Huisgen, Henrik Keller.

SG Waldsolms: Michel Henrich im Tor; Patrick Diehl, Maximilian Schermaul, Moritz Lehne (ab 46. Florian Schuster), Niclas Parma, Olcay Celik (ab 81. Mathias Warnat), Eduardo Dursun, Muhsin Dilek (ab 46. Mahir Marankoz), Sebastian Spuckti, Thomas Markiewicz, Maximilian Klapsch.

Schiedsrichter: Daniel Velten (TSV Laufdorf). Zuschauer: 130;

Torfolge: 1:0 (12.) Dominik Huisgen; 1:1 (28.) Sebastian Spuckti, 2:1 (43.) Henrik Keller, 2:2 (47.) Mahir Marankoz; 3:2 (50.) Marvin Gath; 4:2 (64.) Stefan Hocker.


TSM


gedruckt am 21.05.2018 - 06:16
http://www.fccleeberg.de/include.php?path=content&contentid=3574