A1-Jugend » Sensationeller Erfolg der A1 Waldsolms/Cleeberg in Volpertshausen
A1-Jugend

Sensationeller Erfolg der A1 Waldsolms/Cleeberg in Volpertshausen
23.01.2018 - 15:15 von TSM


(RS) Beim stark besetzten „4All Sports CUP“ in der Volpertshausener Sporthalle sorgte die U19, bestehend aus Spielern der SG 2010 Waldsolms und des FC Cleeberg, für die große Überraschung des Turniers. Nach der TSG Wieseck, dem RSV Büblingshausen, landete das Becker-Schmider-Team unerwartet auf Platz drei. Der nächste Erfolg, nach dem Titelgewinn vor Wochenfrist beim Sommerladpokal des FSV Wettenberg.

In der Vorrunde, startete die U19 mit einem deutlichen 5:2-Sieg gegen Reiskirchen-Niederwetz, zeigte dann in einem der besten Spiele des Turniers gegen den hohen Favoriten TSG Wieseck, trotz der zu hoch ausgefallenen 4:0 Niederlage, eine starke Leistung. Leider lief dann bei der 3:4 Niederlage gegen den TV Dornholzhausen nicht mehr viel zusammen. So waren in der Zwischenrunde am Sonntag, die 1. Mannschaft der SG Waldsolms und die SG Hohenahr, die in der Vorrunde zusammen 40 Treffer erzielten und souverän weiterkamen, die Gegner.

Die Underdogs traten zunächst mit viel Respekt gegen die Waldsolmser Erste an, legten diesen schnell ab, verloren aber unglücklich mit 1:0. Nun war zwingend ein Sieg gegen Hohenahr notwendig. In einem rassigen Fight ging Hohenahr dreimal in Führung. Die A1 glich dreimal aus und schaffte kurz vor Spielende den unerwarteten Siegtreffer zum 4:3. Die Jungs konnten es kaum glauben, aber sie waren nun wirklich im Viertelfinale. Leider verletzte sich der beste Schütze des Waldsolmser Nachwuchses, Fabian Wojtowicz, und konnte nicht mehr weiterspielen.

Dort wartete kein Geringerer, als der Gastgeber SV Volpertshausen. Mit einer taktischen Meisterleistung schalteten sie den Gastgeber, unter dem lautstarken Jubel der zahlreichen Anhänger, mit einem knappen, aber verdienten 2:1-Sieg aus. Im Halbfinale war dann Vorjahressieger Büblingshausen doch zu stark. Die A-Jugend hatte nur noch zwei Wechselspieler, so dass die Kräfte im Laufe des Spieles schwanden und Büblingshausen die 1:0 Führung des Verbandsligisten noch in einen 3:1 Sieg drehen konnte.

Somit kam es im Spiel um Platz 3 zum Neun-Meter-Schießen gegen die Waldsolmser Erste, die das Halbfinale gegen die TSG Wieseck knapp mit 0:1 verloren hatte. Dieses gewannen die Talente mit 4:3 und waren somit auf dem Siegertreppchen. Für seine ausgezeichnete Leistung wurde Roman Hellhund zum besten Torhüter des Turniers ausgezeichnet.

Ein besonderes Lob der Organisatoren erwarb sich die A-Jugend dadurch, dass sie kurzfristig am Samstagabend noch die Zusage für ein zweites Team gab, nachdem der TSV Steindorf dem Gastgeber eine kurzfristige Absage für die erreichte Zwischenrunde erteilte. Auch Team zwei zeigte eine mehr als ordentliche Leistung, hatte aber beim 0:3 gegen den späteren Turniersieger und 0:3 gegen den SV Hoch-Weisel letztendlich keine Chance. Wenn auch gegen den SV bei besserer Chancenverwertung eine weitere Überraschung möglich gewesen wäre.

Zum erfolgreichen Auftreten der beiden Teams beigetragen haben: Mirko Zielberg, Roman Hellhund, Felix Fecke (3 + 1) , Patrick Löw (0 + 1), Fabian Wojtowicz (3), Marlin Reinl (3 + 1), Hendrik Hellhund (2), Khalid Ali Ahmed (2 + 1), Hueseyin Besun (2), Yannik Baier, Niklas Panzer, Nico Rosenkranz, Daniel Fraint, Paitaros Evangelos und Luca Auriga.
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben