1.Mannschaft » Auch Ederbergland kann den FC Cleeberg nicht stoppen
1.Mannschaft

Auch Ederbergland kann den FC Cleeberg nicht stoppen
14.05.2018 - 10:33 von TSM


(RA).- Der FC Cleeberg ließ sich auch im drittletzten Saisonspiel nicht beirren und schickte die weitgereisten Gäste vom FC Ederbergland II mit 3:0 geschlagen nach Hause. Damit ist den Cleebergern der 6. Tabellenplatz fast nicht mehr zu nehmen. Für die Überraschung des Wochenendes sorgte der VfB Gießen, der dem SC Waldgirmes II beim 2:2 die wohl letzte Chance auf den Relegationsplatz raubte. Den hat Watzenborn-Steinberg II nun fast sicher, da die Oberliga- Reserve gegen Absteiger Röddenau mit 4:1 siegte. Zweistellig gewann der TUS Naunheim mit 10:2 beim Schlusslicht Eintracht Wetzlar im Stadtderby. Heuchelheim besiegte Biedenkopf mit 2:1 und Schröck behielt mit 3:1 über Wieseck die Oberhand.

FC Cleeberg – FC Ederbergland II 3:0 (1:0) | Von Beginn an setzten die Gastgeber die ersatzgeschwächt angetretenen Gäste aus Allendorf/Eder und Battenberg unter Druck und hätten bereits in den Anfangsminuten deutlich in Führung gehen müssen. Die erste Gelegenheit ergab sich für Stefan Hocker nach 3 Minuten, der per Flugkopfball nach Trivilino- Flanke scheiterte.

In der 7. Minute bereits die Führung durch den agilen Dominik Trivilino. Spielführer Dominik Huisgen legte seinem Offensiv-Partner den Ball vor, mit einen schönen Schlenzer unter die Latte vollendete dieser. Nur wenig später scheiterte Simon Kranz nach Rückpass von Trivilino, dessen Schuss knapp am Tor vorbeistrich. Im Gegenzug verpaßten die Gäste bei einem ihrer wenigen Vorstöße den Ausgleich, als Jan Luca Müller alleine vor dem Cleeberrger Tor an Keeper Kevin Misgaiski scheiterte.

Die nächste gute FCC- Gelegenheit konnte Huisgen nicht nutzen, da er beim Schussversuch aus 10 Metern an Abwehrspieler Daniel Starck scheiterte, der vor der Torlinie klärte. Im Gegenzug der Gäste rettete Raphael Bause den Vorsprung als er vor Robin Boegel gerade noch zur Ecke klärte. Das war dann auch die letzte Gelegenheit der Ederbergländer. Bis zur Pause hätte die FC-Sturmabteilung nach teilweise tollen Kombinationen über Henrik Keller, Dominik Trivilino, Dominik Huisgen und Simon Kranz, die immer wieder von Christian Theisinger und Johannes Kaiser vom Mittelfeld heraus angespielt wurden, ergebnismäßig noch deutlich zulegen können, doch wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Hinten ließ die Abwehrkette um Stefan Hocker, Alexander Bernhardt, Raphael Bause und Johannes Fett nichts anbrennen, sodass Kevin Misgaiski im Tor einen ruhigen Sonntagnachmittag verbrachte.

Der zweite Abschnitt begann dann gleich so, wie der erste geendet hatte. Zwei Minuten nach Wiederbeginn setzte sich Raphel Bause links durch, bediente Trivilino, der allerdings über das Tor zielte. Danach verpasste es Keller, der seinen Gegenspieler Atalan überlief, das 2:0 nachzulegen, da er ebenfalls zu hoch zielte. Danach legte Keller für Simon Kranz auf, der aber auch kein Schussglück besaß und am langen Pfosten vorbeizielte.

Das erlösende 2:0 fiel in der 68. Minute. Nach Maßflanke von Christian Theisinger köpfte Torjäger Henrik Keller wuchtig in die Maschen. Fünf Minuten später war es erneut Keller, der nach Huisgen-Paß alleine aufs Tor zulief, den Ball aber am Torwart und am Tor vorbeischoss. Der 3:0- Endstand war eine feine Kombination der Schützlinge von Daniel Schäfer. Marvin Daniel bediente Dominik Huisgen, der sofort auf Trivilino weiterleitete und dessen flache Hereingabe brauchte Henrik Keller zu seinen 23. Saisontreffer nur noch über die Linie zu drücken.

Ein hochverdienter Erfolg für die Kleebachtaler, der leicht hätte noch höher ausfallen können.

Spielstenogramm: FC Cleeberg: Kevin Misgaiski im Tor; Raphael Bause, Johannes Fett, Alexander Bernhardt, Stefan Hocker, Johannes Kaiser (ab 72. Marvin Daniel), Christian Theisinger (ab 84. Peter Flink), Dominik Trivilino, Dominik Huisgen, Simon Kranz, Henrik Keller

Zuschauer: 80; Schiedsrichter: Maximilian Martin (Ginsheim-Gustavsburg).

Torfolge: 1:0 (7.) Dominik Trivilino; 2:0 (68.) und 3:0 (77.) Henrik Keller
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben