News // Spielberichte // Aktionen:

U19 – Das Spielgegen die JSG Gemünden ist abgesagt!

(RS) Auf Grund eines Verdachtsfalles COVID 19 bei der JSG Gemünden hat der Klassenleiter das morgige Spiel abgesetzt. Nachholtermin steht noch aus.



A-Jugend Waldsolms/Cleeberg mit gelungenem Rundenauftakt beim 1:0 Sieg gegen den  FC Ederbergland II

(RS) Im ersten Punktspiel der neuen Saison überraschte und überzeugte das Diehl-Team mit großer Leidenschaft, großem Einsatz- und Leistungswillen, sowie hoher Laufbereitschaft. Ausnahmslos alle Spieler waren bereit, sich für den Anderen einzusetzen, so standen am Ende verdientermaßen die ersten drei Punkte zu Buche.

In einem gutklassigen, temporeichen Gruppenligaspiel hatten allerdings die Gäste zunächst eine optische Überlegenheit. Sie zeigten ein lauf- und einsatzfreudiges Vorpressing, so dass die Gastgeber kaum in die gegnerische Hälfte kamen, allerdings stand die Abwehr der SG sehr sicher, so dass keine gefährliche Torsituation aufkam. Brenzlig wurde es erst nach einem eigenen Ballverlust im Mittelfeld und anschließendem Konter. Torhüter Paul Haimerl klärte aber sicher gegen den durchgelaufenen Gästestürmer (27.). Den anschließenden Eckball klärte die Abwehr.

Erst nach einer halben Stunde konnten sich die Gastgeber vom Druck der „Viessmänner“ befreien  und diktierten nun ihrerseits das Geschehen. Drei gute Gelegenheiten zur Führung wurden aber knapp verpasst. Nach der Pause erhöhten die Gastgeber noch das Tempo und schnürten über einen langen Zeitraum die Nordhessen regelrecht in der eigenen Hälfte ein. Mehrere Torgelegenheiten konnten leider nicht genutzt werden. Entweder scheiterte man in letzter Sekunde an der aufmerksamen Gästeabwehr oder die Schüsse verfehlten das Ziel.

Erst in der 79. Minute konnte Kevin Pontoles mit einem satten Distanzschuss in die rechte, untere Ecke das längst fällige 1:0 erzielen. Anschließend wurde das Spiel wieder offener, da nun Ederbergland den Ausgleich erzielen wollte. Das Spiel wurde nun auch hektischer, doch der junge Schiedsrichter Felix Wirth hatte die Sache souverän im Griff.  So gab es auf beiden Seiten zwar noch einige Torraumszenen, doch es blieb beim 1:0 für die SG 2010 Waldsolms/Cleeberg. Kompliment an das gesamte Team für diese Leistung.

Ein ganz wichtiger Sieg gegen den erwartet starken Gegner. Bereits am Donnerstag, um 19:00, geht es in Wohratal gegen die JSG Gemünden/Nord/Ost, die zwar in Alsfeld mit 0:7 unter die Räder kam, aber dennoch wird es eine schwere Aufgabe werden. Am Samstag den 19.09. geht die Reise dann zum ambitionierten Favoriten Alsfeld.

Schiedsrichter: Felix Wirth, Hungen.

 Im erfolgreichen Einsatz waren: Paul Haimerl, Bela Watz, Jannik Baier, Finn Beimborn, Florian Kranz, Dario Kurbasa, Adrian Röhm, Clemens Flach, Maurice Florian, Leon Straßheim, Lucas Neves Oliveira, Kevin Pontoles (1), David Schömig und Robin Reichelt.



FC Cleeberg startet mit sechs Neuzugängen aus dem Jahrgang 2001 in die neue Saison

(ES) Nach fast genau einem halben Jahr Pause geht es wieder los mit der Punkterunde. Der FC Cleeberg I und II treten wie damals auch, zuerst auswärts an.

Die Mannschaft von Daniel Schäfer muss an den Rhein zum Verbandsliga-Aufsteiger aus Walluf. Die SG , bei der der ehemalige Wehen-Wiesbaden-Profi Alf Mintzel im Kader steht, ist für den FCC ein absolut unbeschriebenes Blatt und es wird sich zeigen, wer am Sonntag um 15.00 Uhr dort die Nase vorn hat.

Der FCC zumindest kann positiv auf die Vorbereitung zurückblicken, konnte Trainer Schäfer doch alle sechs Neuzugänge gut integrieren. Ob es freilich für den Klassenerhalt reicht, immerhin müssen insgesamt sechs Teams den Gang in die Gruppenliga antreten, wird sich zeigen.

Desweiteren stoßen mit Serdal Örtles und Philipp Mußeleck zwei Spieler aus der eigenen Jugend dazu, die aber momentan beruflich bzw. verletzungstechnisch nicht zum Kader der Ersten gehören. Nicht vergessen darf man David Weigand, auch er von der Wiesecker A-Jugend gekommen, der aber zurzeit in Regensburg studiert und dem FCC damit erstmal nicht zur Verfügung steht.

Obere Reihe von links: Sebastian Umsonst, Abwehr | Moritz Riedel, Abwehr | Janik Groos, Mittelfeld

Untere Reihe von links: Kilian Mandler, Angriff | Sebastian Greb, Angriff | Vincent Berlet, Mittelfeld

Foto: Neuzugänge FC Cleeberg (Fotos TSM)

 



FC Cleeberg II geht mit Trainergespann und zwei Neuzugängen an den Start

(ES) Die zweite Mannschaft wird dieses Jahr von einem Gespann trainiert. Zu Spielertrainer David Pizzini (mittlerweile im fünften Jahr) gesellt sich der ehemalige A-Jugendcoach der Cleeberger und DFB-Stützpunkttrainer Dirk John. Hier ist man froh, dass man eine interne Lösung gefunden hat, um die zweite Mannschaft weiter in der A-Liga Wetzlar voranzubringen.

Mit André Hallberg vom TSV Ostheim konnte man einen erfahrenen Mann aus der Kreisoberliga für den FCC II hinzugewinnen. Auch der in Ebersgöns wohnhafte Irfan Bilgin hat den Weg um FCC gefunden. Er spielte zuvor bei Olympia Frankfurt und hat zumindest Bezirksliga-Erfahrung. Beide Spieler können in der Abwehr eingesetzt werden.

Durch den großen FCC I-Kader, erhofft sich die Zweite auch eine Verstärkung der Mannschaft, wenn einige Kräfte dann in der A-Ligamannschaft zum Einsatz kommen. Das wird eine knifflige Aufgabe für die Verantwortlichen, die Stammspieler des Teams, mit den dazustoßenden Spielern der Ersten zu einer Einheit auf dem Platz werden zu lassen.

Das erste Spiel findet in Nauborn gegen den Geheimfavoriten SG Nauborn/Laufdorf statt. Anstoß ist am Sonntag um 16.00 Uhr.



FC Cleeberg III – Quo Vadis FCC III

(ES) Auch im dritten Jahr seines Bestehens ist die Frage, wie es mit dem FCC III weiter geht, berechtigt. In der vergangenen Saison musste man zwei Spiele mangels Personal ausfallen lassen. Aufgrund der Vielzahl an Spielern dürfte das in diesem Jahr vermieden werden.

Aber von den ursprünglichen Spielern der Dritten, trainieren nur zwei-vier Mann regelmäßig im Team von David Pizzini und Dirk John mit. Es wird also vorkommen, dass sich einige Spieler vor Anpfiff noch nie leibhaftig begegnet sind, da auch in diesem Jahr ein Mix aus Handballern, Stand-by-Spielern, Alten-Herren und Spielern der Zweiten zusammenfinden werden.

Auch eine interessante Aufgabe für das Trainergespann Patrick Kullmer und Lukas Stellberger. Die Dritte greift erst nächstes Wochenende gegen die SG Niederbiel III ins Wettkampfgeschehen ein.



Saisonstart für die U19 SG 2010 Waldsolms/Cleeberg

(RS) Von der Saison 2015/2016 bis 2017/2018 spielte die B-Jugend und seit  2017/2018 die A-Jugend der SG, zur Überraschung mancher Fußballexperten, in der Verbandsliga/Nord. Das war eine durchaus lehrreiche Zeit für die Spieler, konnten sie doch auf hohem Niveau ihre Erfahrungen sammeln. Nach der vergangenen Saison haben leider mehr Spieler den Verein verlassen, als ursprünglich feststand.  So haben sich Verantwortliche und Spieler des Vereins entschlossen 2020/2021 mit A-Jugend in der Gruppenliga Gießen/Marburg an den Start zu gehen.

Es wurden nur die Eigengewächse aus der B-Jugend in die A übernommen, so dass Trainer Patrick Diehl mit einem jungen Team in die Runde startet. Sein Ziel für die kommende Runde ist die Spieler weiter auszubilden, ein homogenes, leistungswilliges und –fähiges Team zu formen, um so möglichst einen Platz im vorderen Mittelfeld erreichen zu können.

Nachdem das Testspiel am Samstag gegen den TSV Langgöns seitens der Gastgeber wegen eines Corona-Falles im schulischen Umfeld abgesagt werden musste, findet am kommenden Mittwoch, den 02.09. der nächste Test, um 19:00 in Kraftssolms gegen den JSG Hintertaunus (GL Wiesbaden), mit unserem ehemaligen Spieler Jonas Metzler, statt. Vermutlich eine nur sehr schwer lösbare Aufgabe.

Am Samstag, den 05. September ist dann der Start in die neue Saison. Die SG Waldsolms/Cleeberg empfängt um 16:15 ebenfalls in Kraftsolms den FC Ederbergland II. Ein schwer einzuschätzender Gegner. In der letzten Saison zwar „nur“ Tabellenachter, dennoch ist davon auszugehen, dass die Gäste vom Ederbergland wie immer deutliche Ambitionen nach oben haben. Das Diehl-Team wird also auch hier an seine körperlichen uns spielerischen Grenzen gehen müssen, um einen möglichst erfolgreichen Start hinzulegen.

Foto: U19 SG Waldsolms/Cleeberg:
Hinten von links: Jugendleiter Sven Sonntag, Clemens Flach, Julian Neitzsch, Lucas Neves Oliveira, Robin Reichelt, Kevin Pontoles und Florian Kranz
Mitte von links: Betreuer Reinhold Schmider, Finn Beimborn, Adrian Röhm, David Kieper, Maurice Florian, Leon Straßheim und Trainer Patrick Diehl
Davor links: Gordon Bensch, Jannik Planer, Paul Haimerl und David Schömig
Knieend von links: Dario Kurbasa, Bela Watz und Nico Cervantes-Ruf


A-Jugend Waldsolms/Cleeberg mit Licht und Schatten

(RS) In den beiden Testspielen gegen die SG Altenk./Bonb./Neuk. (Kreisliga A, Herren) 1:1 und gegen die U19 des VfR Lich (Kreisliga A) 2:4, zeigte das Diehl-Team doch unterschiedliche Gesichter.

Im Heimspiel am vergangenen Mittwoch, zeigte die SG Waldsolms/Cleeberg von Beginn an eine hellwache, geschlossene Mannschaftsleistung, und hielt sich durchweg an die taktischen Vorgaben von Trainer Patrick Diehl. Die Gäste schafften es nur ganz selten hinter den Abwehrverbund der U19 zu kommen und wenn, dann wurden sie gut abgelaufen. Auf der anderen Seite gelangen den Gastgebern immer wieder gefährliche Konter. Allerdings setzte man sich im Abschluss zu selten wirklich durch. Erst in der 59. Minute gelang Dario Kurbasa, nach feinem Zuspiel von Nico Cervantes Ruf, das längst fällige 1:0. Nur 10 Minuten später erzielte Florian Werner, nachdem die jungen Hausherren den Ball im Mittelfeld verloren hatten, das 1:1.

Auch wenn die A-Jugend es versäumte, noch den Siegtreffer zu erzielen, war dies unter dem Strich ein gelungener Auftritt, mit dem Trainer Diehl weitestgehend zufrieden war. Allerdings war der Gegner nicht so stark, wie man erwartet hatte.

Im darauffolgenden Test am Samstag in Lich, wurden die Jungs weitaus mehr gefordert. Der Gastgeber legte sofort los wie die Feuerwehr und setzte die SG mächtig unter Druck. Mit langen Bällen auf die schnellen Außen gelang es dem VfR immer wieder gefährlich hinter die Abwehrkette der SG zu kommen. So gelang Lich schnell der Führungstreffer (05.). Nach einem Eckball von Leon Straßheim konnte Julian Neitzsch zwar zum 1:1 ausgleichen (13.), doch nur fünf Minuten später ging Lich erneut in Führung. Ein Freistoß landete an der Querlatte und der schneller reagierende Stürmer konnte den Ball ungehindert über die Linie drücken.

In Hälfte zwei diktierte zunächst die SG das geschehen. Mit einem tollen Pass aus der eigenen Hälfte schickte Maurice Florian den nun vorne spielenden Florian Kranz auf Reisen. Dieser zog bis in den Strafraum, legte quer auf den mitgelaufen Maurice und dieser schob sicher zum 2:2.ein (49.). Waldsolms/Cleeberg machte weiter Druck und schien das Spiel nun im Griff zu haben. Nach einem Freistoss konnte allerdings ein Licher Spieler ziemlich ungehindert den erneuten Führungstreffer (58.) erzielen. Das 4:2 für die Gastgeber fiel nach Eckstoß, als erneut ein Licher Spieler ungehindert einköpfen konnte (70.).

Ein verdienter Sieg für die aggressiveren, zweikampfstärkeren und handlungsschnelleren Gastgeber,

die einige Schwächen im Abwehrverbund der SG sehr deutlich aufdeckten. Da wird Trainer Patrick Diehl in den nächsten Trainingseinheiten mit seinen Jungs intensiv an der Verbesserung arbeiten.

Diese ist für den nächsten Test, am Samstag, den 29.08. 2020 um 15:00, beim ebenfalls sehr ambitionierten Kreisligisten TSV Langgöns dringend notwendig.

Im Einsatz waren: Kurti Nehru, Watz Bela, Kranz Florian, Planer Jannik, Beimborn Finn, Kurbasa Dario (1), Flach Clemens, Schoemig David, Roehm Adrian, Florian Maurice (1), Neitzsch Julian (1), Strassheim Leon, Cervantes Ruf Nico, Bensch Gordon, Pontoles Kevin, Keklik Ali, Haimerl Paul und Reichelt Robin.

 

 



Nächster Test für die A-Jugend der SG 2010 Waldsolms/Cleeberg

(RS) Am Mittwoch, den 19.08. 2020 spielt die U19 um 19:00 auf dem Rasenplatz in Kröffelbach gegen die SG Altenk./Bonb./Neuk. ( Kreisliga A Wetzlar/Herren). Trainer Patrick Diehl erwartet eine deutliche Steigerung seines Teams gegenüber dem Spiel am letzten Freitag gegen die U19 der JSG Merzhausen.

Da sah seine Mannschaft insbesondere in den ersten 20 Minuten gar nicht gut aus. Der Gast war mannschaftlich geschlossener und sofort im Spiel. Überzeugte außerdem mit hoher Laufbereitschaft, gutem, aggressivem Pressing und unbedingtem Einsatzwillen. Erst spät fand die SG ins Spiel, die sich bietenden Chancen wurden jedoch nicht genützt.

In Hälfte zwei war das Spiel ausgeglichener, es boten sich Chancen auf beiden Seiten. Als sich Mitte der 2. Spielzeit beim Gast doch einige Ermüdungserscheinungen bemerkbar machten, gewann das Diehl-Team zwar die Oberhand, fand aber nicht wirklich zu einem überlegten Spiel. In den letzten 20 Minuten entwickelte sich ein kick-and-rush der alten schottischen Schule mit ungezählten Torchancen auf beiden Seiten. Da die Stürmer aber allesamt mehr als eine deutliche Schussschwächen an den Tag legten, gab es statt eines möglicherweisen interessantem 5:5, oder 2:5, oder 5:1 ein enttäuschendes 0:0. Schauen wir mal, ob das Team sich rehabilitieren kann.

Beim Spiel in der letzten Woche kamen erfreulicherweise überraschend sehr viele Zuschauer zum Spiel. Nach der langen Pause vielleicht auch ganz normal.  Die A-Jugend würde sich sehr freuen, wenn sich wieder annähernd so viele Gäste und Fans der Mannschaft einfinden. Team und Verantwortliche bitten darum, dass sich die Zuschauer an die Hygieneregeln halten. In erster Linie sind das entweder mindestens 1,5 Meter Abstand oder einen Mund-Nase-Schutz tragen. Das Motto des Hessischen Fußballverbandes lautet: „Sichere Rückkehr in den Spielbetrieb“ und dazu leisten wir ALLE bitte unseren Beitrag.

 



A-Jugend Waldsolms/Cleeberg testet gegen die JSG Merzhausen

(RS) Am Freitag spielt die U19 um 19:00 in Kröffelbach gegen die A-Jugend der JSG Merzhausen (Kreisliga A, Hochtaunus) und freut sich nach der langen Spielpause auf viele Zuschauer. Inzwischen stehen Trainer Patrick Diehl fast alle Spieler zur Verfügung.

Bereits vor Wochenfrist bestritt das neuformierte Team den ersten Test beim Ligakonkurrenten JFV Mittelhessen. Wie sich sehr schnell heraus stellte, war dieser längst nicht so stark wie erwartet und die SG deutlich besser als erhofft. So trennte man sich nach 3×30 Minuten verdientermaßen mit 1:1.

Von Beginn diktierte das „Diehl-Team“ das Geschehen und schlug zur Überraschung der Gastgeber trotz der großen Hitze ein hohes Tempo an. Die 1:0 Führung (14.) durch Jannik Planer war mehr als verdient. Dann musste die SG nach etwa 20 Minuten dem Anfangstempo Tribut zollen, so dass die Gastgeber nach und nach besser ins Spiel kamen und nun auch mal vor dem Tor von Paul Heimerl auftauchten, ohne zwingend gefährlich zu werden. Durch eine Unaufmerksamkeit in der SG-Abwehr gelang Mittelhessen mit einem schönen Kopfball nach Freistoss das 1:1. Der Schütze stand völlig frei und konnte ungehindert einköpfen.

Da Waldsolms/Cleeberg keinen Wechselspieler zur Verfügung hatte und auch der JFV nicht wirklich ins Spiel kam, verflachte die Begegnung im 2. Drittel. Erst ab Mitte des letzten Drittels zog die SG das Tempo wieder an und spielte sich einige gute Chancen heraus. Als sich dann der Gegner noch selbst dezimierte, war man klar überlegen. Allerdings wurde es versäumt, die sich nun bietenden Räume mit klarem, zielorientiertem Spiel zu nützen. Statt eines möglichen Sieges blieb es beim Remis.

Nachdem inzwischen fast alle Spieler an Bord sind, erwartet Trainer Patrick Diehl eine weitere Steigerung von seinen Jungs. Schon am 05.09. 2020 startet die Runde mit dem ersten Spiel gegen Ederbergland II. Das nächste Testspiel ist am Mittwoch, den 19.08. um 19:00 gegen die SG Altenk./Bonb./Neuk., Kreisliga A Herren, ebenfalls in Kröffelbach.



U19 der SG 2010 Waldsolms/Cleeberg plant für die nächste Saison

(RS) Schon vor  dem vorzeitigen Rundenabbruch haben die Verantwortlichen für die A-Jugend der SG 2010 Waldsolms/Cleeberg mit den Planungen für die nächste Saison begonnen und inzwischen weitestgehend abgeschlossen. Die Mannschaft besteht wieder aus Spielern der SG 2010 Waldsolms und des FC Cleeberg.

Sechs Spieler des Jahrgangs 2002 wechseln aus unterschiedlichen Gründen den Verein, 9 Spieler dieses Jahrgangs bleiben. Zehn Spieler, Jahrgang 2003, kommen aus der B-Jugend hoch, so dass aktuell  19 Spieler das Team stellen. Mit zwei Weiteren laufen noch Gespräche. Spieler und Verantwortliche haben sich nach mehreren Gesprächen und reiflicher Überlegung mit großer Mehrheit dafür ausgesprochen, in der nächsten Saison in der GL Gießen/Marburg antreten.

Auch die Trainerfrage ist seit Wochen geklärt. Der bisherige Trainer Stefan Hocker tritt aus beruflichen Gründen von seinem Amt zurück. Mit ihm auch seine ebenso engagierte und qualifizierte Co-Trainerin, Janin Philipp. An dieser Stelle gilt Beiden der Dank für die vorbildliche Arbeit und den sehr zeitaufwendigen und engagierten Einsatz in den letzten beiden Jahren ihrer Trainer-Tätigkeit.

Neuer Trainer der A-Jugend ist Patrick Diehl, Spieler im Gruppenligateam der SG Waldsolms und lizensierter Trainer. Sven Sonntag übernimmt das TW-Training. Bei Bedarf wird auch Jannik Zörb, Torwart der 1. Mannschaft,  die beiden Trainer unterstützen. Es ist also gewährleistet, dass die Spieler auch weiterhin auf einem hohen Niveau aus- und weitergebildet werden. Das Ziel für die nächste Saison besteht darin, das junge, neuformierte Team schnellstmöglich zu einer Einheit zu formen und so eine gute Rolle spielen zu können.

Interessierte Spieler gerne können sich gerne noch bei

Patrick Diehl (Mobil: 01 60 98 33 18 68 und patrick_diehl@gmx.de

oder Reinhold Schmider (Mobil: 0 17 02 96 08 79 und reinhold.schmider@t-online.de)

zur Kontaktaufnahme melden.